Das Rathaus in Osnabrück.

OsnaBRÜCKE e.V. zeichnet herausragende Vereinsprojekte mit 35.000 Euro aus

"Eine gute Idee zu haben ist einfach. Daraus aber ein tolles Projekt vor allem für benachteiligte Kinder zu machen dagegen etwas ganz Besonderes...". Clemens Vest, Vorstandssprecher der OsnaBRÜCKE, ist überwältigt von der Vielzahl herausragender Vereinsprojekte in Stadt und Landkreis Osnabrück. Die besten davon hat die OsnaBRÜCKE e.V., eine Initiative der Osnabrücker Wirtschaftsjunioren der IHK, am Donnerstag, 1. November,  im Osnabrücker Museum am Schölerberg präsentiert und mit 35.000 Euro ausgezeichnet.

Rund zweihundert Gäste waren der Einladung am Donnerstagabend gefolgt und wurden Zeuge einer spannenden Preisverleihung. Fast alle Vereine, die sich online auf www.osnabruecke.de beworben hatten, waren anwesend. Im feierlichen Rahmen freuten sich die Ausgezeichneten über Preisgelder und Lob der Jury und Schirmherren. Vor allem der Osnabrücker Oberbürgermeister Boris Pistorius lobte die Arbeit der Vereine und betonte noch einmal, wie wichtig ihre Arbeit für Kinder und Jugendliche sei. Stellvertretend für die "OsnaBRÜCKE" stellte Vorstand Stefan Spiegelburg die besten Projekte kurz auf der Bühne vor. Im Anschluss an die Preisverleihung tauschten sich alle Beteiligten beim vom Hotel Westerkamp gesponserten Catering im Foyer vom "unter.Bau", dem Tagungszentrum des Museums, über Pläne, Ideen und ehrenamtliche Arbeit intensiv aus.

OsnaBRÜCKE e.V. zeichnet herausragende Vereinsprojekte mit 35.000 Euro aus

Nach 2010 hatte die OsnaBRÜCKE den Förderpreis jetzt zum zweiten Mal ausgeschrieben. In den Mittelpunkt rückten dabei die Vereine. Bei der Auswahl der Preisträger sollten jedoch ganz bewusst nicht nur Sportvereine ausgezeichnet werden, die ohnehin eher im Fokus der Öffentlichkeit stehen. Vielmehr wurden auch jeweils drei Preisträger aus den Bereichen Soziales und Kultur ausgezeichnet. Außerdem haben mehrere ehrenamtliche Förderer Sonderpreise vergeben.

Angesprochen waren alle gemeinnützigen Vereine in Stadt und Landkreis Osnabrück. Für eine erfolgreiche Bewerbung musste gewährleistet sein, dass es sich um ein nachhaltiges Angebot handelt. Darüber hinaus muss sich das Angebot des bewerbenden Vereins schwerpunktmäßig an Menschen aus Stadt und Landkreis Osnabrück richten. Erstmals war die Bewerbung ausschließlich online über www.osnabruecke.de möglich.

Der Vorsitzende der OsnaBRÜCKE e.V., Clemens Vest zeigte sich auch begeistert von der Initiative des Vereinsvorstands. So haben einige der Mitglieder während der Jurysitzungen spontan Sonderpreise gespendet. OsnaBRÜCKE- Vorstandsmitglied Stefan Spiegelburg von der Spiegelburg Interieur GmbH etwa war begeistert von dem Projekt "Musik für Kleine und Große e.V.", und fördert diese mit 750 Euro. Auch Rechtsanwalt Klaus Kohake hatte ein Herzensprojekt, das er mit einem Sonderpreis auszeichnen wollte, der Sonderpreis der Anwaltskanzlei Welp & Kohake aus Osnabrück geht an den Breitensportclub BSC e.V. Ein weiterer Sonderpreis wurde von Vela Dare Consulting aus Osnabrück gespendet: auch das FURAHA PHÖNIX Kinderhaus e.V. bekommt Unterstützung in Höhe von 750 Euro. Die OsnaBRÜCKE wird selbstverständlich alle Vereine, die sich erfolgreich beworben haben, auf der Homepage www.osnabruecke.de genauer vorstellen.
 
Insgesamt wurden 35.000 Euro an die Preisträger der OsnaBRÜCKE 2012 ausgeschüttet, je Kategorie 5000 Euro an den erstplatzierten Verein, 3000 Euro an den Zweitplatzierten und 2000 Euro für den dritten Sieger. Das Geld stammt aus gemeinnützigen Aktionen der Wirtschaftsjunioren Osnabrück sowie aus Spenden.

Ebenso namhaft wie das Teilnehmerfeld war die Wettbewerbs-Jury besetzt: Neben dem Vorstand von OsnaBRÜCKE e.V. gehörten dazu unter anderem die Osnabrücker Stadträtin Rita Maria Rzyski und Wolfgang Wellmann, der Vorsitzende des Stadtsportbundes Osnabrück.

Eine besondere Auszeichnung gab es abschließend für die Tepe Drahtseilwerke aus Bad Iburg. Für außerordentliches Engagement wurde ihr die Ehrenmitgliedschaft der OsnaBRÜCKE verliehen - ein erstmaliger Vorgang in der Vereinsgeschichte. Tepe unterstützt die Arbeit der OsnaBRÜCKE von Anfang an und hat auch in diesem Jahr wieder zwei Sonderpreise in Höhe von insgesamt 3000 Euro gespendet.

Hier die Preisträger im Einzelnen:

Kultur
Verein für Natursport und Kunst Hase-Ems e.V. (5000 Euro)
KAOS e.V. - Kultur für Alle Osnabrück (3000 Euro)
Integrations- und Selbstwiederaufbauverein Spektrum e.V. (2000 Euro)

Soziales
Förderkreis Drogenhilfe Osnabrück e.V. (5000 Euro)
Melle vernetzt e. V. (3000 Euro)
Balu und Du e.V. (2000 Euro)

Sport
Blau Weiss Schinkel e.V (5000 Euro)
Osnabrücker Turnerbund von 1876 e.V. (3000 Euro)
SV Concordia Belm-Powe von 1927 e.V. (2000 Euro)

Sonderpreise:

Gestiftet von der Spiegelburg Interieur GmbH aus Osnabrück: Musik für Kleine und Große e.V. (750 Euro)

Gestiftet vom Drahtseilwerk Tepe aus Bad Iburg: FOKUS e.V. (1500 Euro); DPSG Stankt Maria Rosenkranz (1500 Euro)

Gestiftet von Vela Dare Consulting aus Osnabrück: FURAHA PHÖNIX Kinderhaus e.V. (750 Euro)

Gestiftet von der Anwaltskanzlei Welp & Kohake aus Osnabrück: Breitensportclub BSC e.V. (500 Euro)

Startseite > Familie und Soziales >

OsnaBRÜCKE e.V. zeichnet herausragende Vereinsprojekte mit 35.000 Euro aus

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.