Das Rathaus in Osnabrück.

Osnabrücker Musikpreis 2012

Erstmals zwei Preisträger Klarinettistin Annelien van Wauwe und Sopranistin Sumi Hwang

Zum ersten Mal in der Geschichte des Osnabrücker Musikpreises wurde der Preis geteilt und an zwei Künstlerinnen aus zwei Kategorien vergeben. Das Kuratorium des Osnabrücker Musikpreises kürte bei den Finalkonzerten des ARD-Musikpreises die belgische Klarinettistin Annelien van Wauwe und die koreanische Sopranistin Sumi Hwang zu den diesjährigen Preisträgerinnen.

Annelien van Wauwe studierte an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von Sabine Meyer und setzte ihre Studien in Paris, Rom und Berlin fort. Sie war u.a. Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs für die Jugend in Oldenburg. Orchestererfahrung sammelte sie im Orchestre de Paris und dem Philharmonischen Orchester Rotterdam. Zudem war sie Solo-Klarinettistin des Gustav Mahler Jugendorchesters. Als Solistin trat Annelien van Wauwe unter anderem mit dem Philharmonischen Orchester Brüssel, der Belgischen Kammerphilharmonie und dem Kölner Kammerorchester auf. Beim 61. Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 wurde sie mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Sumi Hwang studierte an der Nationalen Universität Seoul Gesang und befindet sich zurzeit im Aufbaustudium Musiktheater und Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in München. Sie nahm erfolgreich an einer Reihe koreanischer Gesangswettbewerbe sowie auch u.a. am Salzburger Wettbewerb Grandi Voci teil. Im November übernimmt sie die Partie der Norina in Donizettis I pazzi per progetti in einer Produktion der Bayerischen Theaterakademie August Everding, München. Beim 61. Internationalen Musikwettbewerb der ARD 2012 wurde sie mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

Der Osnabrücker Musikpreis gilt der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich der klassischen Instrumental- und Vokalmusik. Er wird jährlich durch die Mitglieder des Kuratoriums, darunter auch Andreas Hotz, Generalmusikdirektor des Theaters Osnabrück, unter den Finalisten des ARD-Wettbewerbs ermittelt. Der Geldpreis in Höhe von 7.500 Euro, den sich die beiden Gewinnerinnen teilen, wird durch die Werner-Egerland-Stiftung ermöglicht.

Dem Osnabrücker Publikum präsentieren sich Annelien van Wauwe und Sumi Hwang im 4. Sinfoniekonzert am 9. und 10. Dezember 2012.

Startseite > Kultur und Bildung > Theater / Musik >

Osnabrücker Musikpreis 2012

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Myspace
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.