Das Rathaus in Osnabrück.

Monitoring

Durch das Bildungsmonitoring wird die Bildungslandschaft Osnabrück erstmalig umfassend und kontinuierlich in ihren Strukturen und Entwicklungen erfasst.

Bildungsrelevante Daten – beispielsweise Grundschulübergänge, Schulabschlüsse oder Schulabbrecherzahlen – werden kleinräumig analysiert und visualisiert. Auf diese Weise wird eine Verbindung der Bildungsdaten mit dem sozialen Umfeld einer Bildungseinrichtung (zum Beispiel einer Schule) hergestellt. Mittels einheitlicher Indikatoren kann zudem ein Vergleich mit anderen Städten und Regionen innerhalb des Programms "Lernen vor Ort" erfolgen. Die Erkenntnisse des Bildungsmonitorings sind im Bericht "Soziale Ungleichheit in Osnabrück – Eine kleinräumige Analyse mit besonderer Berücksichtigung von Kindern und Jugendlichen" zusammengefasst.

Die weitere Arbeit des Bildungsmonitorings verfolgt bis heute zwei Hauptziele: Zum einen geht es um den Aufbau einer evidenzbasierten Schulentwicklungsplanung mit den Teilbereichen Grundschule, Sekundarbereich I und Sekundarbereich II. Dazu wurde bereits im Jahr 2010 der erste Planungsbericht für die Grundschulen vorgestellt. Ende 2012 folgte dann der Aufschlag für die Schulplanung des Sekundarbereichs I. Zwischen Februar und April 2013 zeigte sich das Bildungsmonitoring dann verantwortlich für die Neudefinition der Grundschulbezirke und die fachliche Begleitung des damit einhergehenden Begleitungs- und Vermittlungsprozesses. Zurzeit steht die Erstellung des Schulentwicklungsplans für den Sekundarbereich II im Vordergrund.




Quelle: ''BMBF/PT-DLR''

Kontakt:
 

Bildungsmonitoring

Bierstraße 20
49074 Osnabrück
Benjamin Harney
Telefon: 0541 323-4504
Frank Westholt
Telefon: 0541 323-2166

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.