Das Rathaus in Osnabrück.

Im Kärntner Oberland

Über hundert Jahre gute Beziehungen

Burg von Gmünd
Burg von Gmünd
Burg von Gmünd
Gmünds Tourismus
Gmünds Tourismus
Gmünds Tourismus
Wappen von Gmünd
Wappen von Gmünd
Wappen von Gmünd
 

Fernab in den österreichischen Alpen wurde am 24. Juli 1899 die erste "Osnabrücker Hütte" eingeweiht, gebaut von den Mitgliedern des Deutschen Alpenvereins, Sektion Osnabrück. Was diese Menschen damals nicht wussten: Sie legten damit den Grundstein für die Freundschaft mit der Stadt Gmünd am unteren Ende des Maltatales im Bundesland Kärnten. Nach über 70 Jahren besiegelten beide Städte am 28. August 1971 mit einer Freundschaftsurkunde ihre guten Beziehungen.

Gmünd liegt nördlich des Millstätter Sees und westlich von Klagenfurt in 750 Metern Höhe in den österreichischen Alpen. Mit 2600 Einwohnern ist die Stadt vergleichsweise klein. Dennoch wurde Gmünd bereits 1252 erstmalig urkundlich erwähnt. Der salzburgische Bischof Ortolf verlieh dem Marktflecken mit seiner imposanten Burg und seiner wehrhaften Stadtmauer 1346 die Stadtrechte.

Handel und Bergbau waren früher wichtige Erwerbszweige. Land- und Forstwirtschaft sind es noch heute. Natürlich spielt der Tourismus in Gmünd eine große Rolle. Mit vielfältigen Angeboten hat sich Gmünd zudem den Ruf einer Künstlerstadt erworben. Galerien, Ateliers und das Kunsthandwerkerhaus laden zu einem Besuch ein. Hochkarätige Ausstellungen finden während der Sommermonate im Stadtturm statt. Die Alte Burg ist Schauplatz von Theateraufführungen, Ausstellungen, Konzerten und Seminaren.

 Weit über die Grenzen hinaus ist Gmünd als Geburtsort der Sportwagen von Porsche bekannt. Hier entstand 1948 der legendäre Typ 356. Kein Wunder, dass in dieser Stadt auch das erste private Porsche-Museum beheimatet ist, ein Anziehungspunkt für alle Besucher.

In über 2000 Metern Höhe, umgeben von Gletschern und schneebedeckten Dreitausendern liegt die "Osnabrücker Hütte". Die 1899 eingeweihte Hütte aus Holz wurde 1929 durch eine Lawine zerstört und 1931 durch einen massiven Neubau ersetzt. Mit ihrer Lage am Ende des malerischen Maltatales lädt sie zu herrlichen Bergtouren ein. Andere Möglichkeiten sind Skifahren im Tauerngebiet, Wassersport auf dem Millstätter See oder ein Besuch der mit 200 Metern höchsten Staumauer Europas am Ende des Maltatales.


Weitere Informationen:
Internet: Gmünd
 

Tourismusverband Lieser-Maltatal

Hauptplatz 20
A-9853 Gmünd

Telefon: +43  4732 2222
Fax: +43  4732 3978

Stadtverwaltung

Stadtgemeinde Gmünd in Kärnten
Hauptplatz 20
A-9853 Gmünd

Telefon: +43 4732 221518
Fax: +43 4732 221535

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.