Das Rathaus in Osnabrück.

Auslandsreisen mit Tieren vorbereiten

Auslandsreisen mit Tieren bedürfen einer umfassenden Vorbereitung. Unbedingt erforderlich ist eine Tollwutimpfung. Die Tollwut ist für Mensch und Tier eine gleichermaßen gefährliche Infektionskrankheit. Übertragen wird sie durch den Biss eines infizierten Tieres. Infizierte Tiere müssen sofort getötet werden. Für Menschen kann die Krankheit ebenfalls tödlich enden.

Die Staaten der Europäische Union und viele andere Länder versuchen deshalb, die Tollwut einzudämmen. Zu diesem Zweck gibt es Vorschriften, die die Einreise mit Haustieren regeln.

Die Europäische Union verlangt seit dem 1. Oktober 2004 einen Nachweis über die Tollwutimpfung: durch den so genannten Heimtierpass. Hinzu kommen in einigen Europäische Union-Ländern Sonderregeln und zusätzliche Anforderungen wie das Tragen eines Maulkorbes oder die Impfung gegen Bandwürmer. In den Nicht-Europäische Union-Ländern (so genannte Drittländer) gelten teilweise andere Regelungen. So müssen zum Beispiel Tiere vor der Einreise in Quarantäne.

Bei Auslandsreisen mit Haustieren sollten Sie sich deshalb rechtzeitig informieren. Auch, weil teilweise lange Fristen vorgegeben werden. So muss beispielsweise bei einer Einreise nach Großbritannien nachgewiesen werden, dass eine bereits vor sechs Monaten erfolgte Impfung erfolgreich war.

Bitte achten Sie auch darauf, dass viele Länder die Einreise von Kampfhunden verbieten.

Denken Sie außerdem vor Urlaubsantritt schon an die Rückreise. Wenn Sie in bestimmten Ländern Urlaub machen, benötigt Ihr Tier für die Wiedereinreise den zusätzlichen Nachweis, dass es gesund ist.

Heimtierpass

Der Nachweis über eine Tollwut-Impfung Ihres Hundes, Ihrer Katze oder Ihres Frettchens wird durch den so genannten Heimtierpass erbracht. Diesen Pass müssen Sie während der Reise mit sich führen. Sie dürfen maximal mit fünf Tieren reisen. mehr...

Reisen in Drittländer

Sie reisen in ein Nicht-EU-Land. Die EU unterscheidet zwischen so genannten gelisteten und nicht-gelisteten Drittländern. Gelistete Drittländer sind Länder, die mit der EU vergleichbare Regeln vorweisen. Sie können sich hier über die jeweiligen Länder informieren. mehr...

Tierpensionen

Sie sind krank, fahren in den Urlaub oder können sich aus anderen Gründen einige Zeit lang nicht um Ihr Tier kümmern und möchten es in kompetente Hände geben? Wenn im Familien- oder Freundeskreis niemand Zeit hat, ist eine Tierpension eine gute Alternative. mehr...


Weitere Informationen:
 

Sprechzeiten:

montags bis freitags: 8 bis 13 Uhr
donnerstags: 8 bis 17.30 Uhr

Adresse:

Landkreis Osnabrück
Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Ansprechpersonen:


Amtstierärztlicher Dienst
Frau Doktor J. F. Breuer
Zimmer 2136
Telefon: 0541 501-2136
Frau Holkenbrink
Zimmer 2183
Telefon: 0541 501-2183

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.