Das Rathaus in Osnabrück.

Ambulanter Kinderhospizdienst für Osnabrück

In Osnabrück wurde der erste ambulante Kinderhospizdienst gegründet. Der Osnabrücker Hospiz Verein und das Kinderhospiz Löwenherz in Syke betreiben diesen Dienst in gemeinsamer Trägerschaft. Der Kooperationsvertrag wurde am 23. April 2009 im Beisein von Oberbürgermeister Boris Pistorius in einem feierlichen Akt im Osnabrücker Rathaus unterzeichnet.

Nach den Sommerferien wird der ambulante Kinderhospizdienst mit seiner Arbeit beginnen und Familien mit unheilbar kranken Kindern zuhause begleiten. Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter fahren in Stadt und Landkreis Osnabrück zu den Familien nach Hause, um sie dort zu unterstützen. Ihre Aufgaben sind vielfältig: Sie begleiten die unheilbar kranken Kinder, spielen mit den Geschwistern und unterstützen die Familien, wo sie am meisten gebraucht werden. Manche Eltern suchen auch einen einfühlsamen Gesprächspartner, der sie auf dem Weg der Krankheit und in der Trauerphase begleitet.

"Die enge Zusammenarbeit mit dem Kinderhospiz Löwenherz ermöglicht die Vernetzung und die Etablierung der ambulanten Kinderhospizarbeit in ganz Niedersachsen", erklärte Sandra Beck-Zwifka, die Koordinatorin des ambulanten Kinderhospizdienst Osnabrück. "Wir freuen uns sehr, nun endlich mit unserer ambulanten Arbeit in Osnabrück beginnen zu können."

Startseite > Familie und Soziales > Seelsorge >

Ambulanter Kinderhospizdienst für Osnabrück

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.