Das Rathaus in Osnabrück.


Beruf und Familie vereinbaren

Anzeige Wenn Eltern älter werden
Titelbild Flyer Notfallbetreuung
 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern – dafür setzen sich die Stadt Osnabrück und die im Bündnis für Familie vertretenen Unternehmen und Einrichtungen ein. Im Mittelpunkt stehen dabei

  • neue Möglichkeiten der flexiblen Kinderbetreuung in Form einer Notfallbetreuung, die als einjähriges Pilotprojekts am 1. März 2013 startet und von der Hochschule Osnabrück, Standort Lingen (IDS) wissenschaftlich begleitet wird,
  • unterschiedliche Unterstützungsmöglichkeiten für studierende Eltern an der hiesigen Hochschule und Universität,
  • die Unternehmenstage und
  • das Engagement der Projektgruppe "Unternehmen im Familienbündnis".

Kernziel ist es, Impulse für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu setzen. Es sollen gemeinsame Wege gefunden werden, um Bedarfe und Wünsche zu erkennen und verschiedene Lösungsansätze zu realisieren. Es geht auch darum, Betriebe und Unternehmen in der Region davon zu überzeugen, Familien- und Arbeitswelt so zu gestalten, dass beides miteinander zu vereinbaren ist und für alle Beteiligten Vorteile erbringen kann.

Ein Handlungsschwerpunkt sind die Unternehmenstage. Sie sind Teil einer Veranstaltungsreihe, bei der sich Arbeitgeberinnen, Arbeitgeber, Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Einrichtungen über konkrete Gestaltungsmöglichkeiten für eine familienorientierte Personalpolitik austauschen. Der erste Unternehmenstag fand im September 2007 statt. Bei den bisherigen Unternehmenstagen standen die Themen "Vollzeit - Teilzeit - Elternzeit", "Familienfreundlichkeit lohnt sich!", "Wirtschaftlichkeit durch intelligente Personalpolitik" und "Wenn die Eltern älter werden" im Mittelpunkt. Hierbei gelang es, Impulse für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu setzen.

Im Jahr 2012 luden die Familienbündnisse von Stadt und Landkreis Osnabrück erstmals gemeinsam Personalverantwortliche zum 5. Tag der Unternehmen in die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim ein. Unter dem Titel "Sind Sie attraktiv für Ihre Mitarbeiter? – Familienfreundliche Unternehmensstrategien in Europa" diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Politik, wie familienfreundlich die Personalpolitik in der EU, in Deutschland und in der Region Osnabrück ist.

Notfallbetreuung

Studieren mit Kind

Angebote zur Tagesbetreuung

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.