Das Rathaus in Osnabrück.

Der Migrationsbeirat der Stadt Osnabrück

Im Migrationsbeirat der Stadt Osnabrück werden die Belange und Interessen aller Zuwanderergruppen gemeinsam erörtert und in die kommunalpolitischen Diskussions- und Entscheidungsprozesse eingebracht. Der Zweck des Beirates ist es laut Satzung, die Beziehungen der in der Stadt  lebenden unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu fördern. In diesem Sinne ist der Beirat eine Interessenvertretung für Menschen mit Migrationshintergrund.

Für die Besetzung des Migrationsbeirates wurden im Juni 2012 alle Migrantenvereine und Institutionen, die im Aufgabenfeld der Integration arbeiten, angeschrieben und gebeten, Mitglieder vorzuschlagen.

Dem Migrationsbeirat gehören gemäß § 3 der Geschäftsordnung

"als stimmberechtigte Mitglieder an:

 a) 16 Personen, die aufgrund ihrer persönlichen Biographie und/oder beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit und/oder ihres persönlichen Engagements, den Zielsetzungen des Migrationsbeirates gerecht werden und die kulturelle Vielfalt der migrantischen Bevölkerung widerspiegeln.

b) je eine Vertreterin oder ein Vertreter der im Rat vertretenen Parteien.

Auf eine hälftige Besetzung mit Frauen ist hinzuwirken."

Neue Vorsitzende: Daniela Dandrea

Der Migrationsbeirat der Stadt Osnabrück hat seine Arbeit aufgenommen. Die 16 Mitglieder vertreten die Interessen der Migranten in Osnabrück. Gemeinsam mit sechs Entsandten der Ratsfraktionen wird der neue Beirat integrationsrelevante Themen bearbeiten. Ideen und Vorschläge für eine von kultureller Vielfalt geprägten Stadtgesellschaft werden in den nächsten vier Jahren von den ehrenamtlichen Mitgliedern, die überwiegend selbst einen Migrationshintergrund haben, entwickelt und angestoßen.

Zur Vorsitzenden wurde Daniela Dandrea gewählt, ihr Stellvertreter ist Alan Avincsal.

Der Migrationsbeirat wird bis zur nächsten Kommunalwahl im Herbst 2016 aktiv sein und die Mitgliedschaft ist ehrenamtlich. Der Rat der Stadt Osnabrück hat am 22. Mai 2012 die beigefügte Geschäftsordnung für den neuen "Migrationsbeirat der Stadt Osnabrück" beschlossen.

Für Rückfragen stehen Seda Rass-Turgut, Leiterin des Teams Integration (Telefon 323-4506, E-Mail: rass-turgut@osnabrueck.de) und Ralf Sabelhaus von der Geschäftsstelle des Migrationsbeirats (siehe unten) zur Verfügung.

Die nächsten Treffen des Migrationsbeirates finden statt am: 13. Mai und 10. Juli um 17 h, am 22. Oktober und 3. Dezember 2014 jeweils um 17.30 Uhr.

Zum Herunterladen:

Protokoll vom 19. November 2013

Stellungnahme zum "Konzept zur Wohnraumversorgung und Integration von Flüchtlingen" des Osnabrücker Migrationsbeirates vom 19. November 2013

Protokoll vom 17. September 2013

Protokoll vom 11. Juni 2013

Protokoll vom 23. April 2013

Protokoll vom 12. Februar 2013

Protokoll vom 27. November 2012

 

Geschäftsstelle des Migrationsbeirates

Stadt Osnabrück
Bierstraße 17/18
49074 Osnabrück

Ralf Sabelhaus
Telefon: 0541 323-4628
Fax: 0541 323-154628
E-Mail: sabelhaus@osnabrueck.de



Startseite > Rathaus Online >

Migrationsbeirat der Stadt Osnabrück

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.