Das Rathaus in Osnabrück.

Natur im urbanen Lebensbereich

15 Stationen umfasst inzwischen das Grüne Netz. Mitten in der Innenstadt finden sich beeindruckende Beispiele von Natur im urbanen Lebensbereich: Vom Bergmolch bis zur Fledermaus oder von der Quelle im Moskaubad bis zur Martinsquelle. Weiter am Stadtrand wird auf den Panoramaweg am Schölerberg, den Rundwanderweg Piesberg, die Netteseen, Wildnisflächen oder Streuobstwiesen hingewiesen.

Spaziergang durchs Baumspalier

Lindenallee: Die Perspektive im Blick Im Sommer ermöglicht die Lindenallee im Bürgerpark schattiges Spazieren unter majestätischen Bäumen, im Winter erschließen sich ungewöhnliche Perspektiven: Alleen gehören zu unserem historischen Erbe und sind wichtiger Teil unserer Kulturlandschaft. mehr...

Das farbenfrohe Bergmolchmännchen

Amphibien im Bürgerpark In einem kleinen Gewässer im Bürgerpark fühlen sich die Teich- und Bergmolche wohl. Da der Tümpel alle zwei Jahre gereinigt wird und fischfrei ist, sind die Amphibien unter Wasser vor Feinden sicher und kehren hierher sogar zur "Hochzeitszeremonie" zurück. mehr...

Natur auf dem Vormarsch

Pflanzenwuchs auf der Industriebrache Wenn ehemalige Industrieflächen brach liegen, erobert die Natur das Terrain zurück: Jahr für Jahr wird die Vegetation üppiger, bis schließlich Bäume wachsen. mehr...

Aussicht auf die Stadt

Panoramaweg am Schölerberg Ein Spaziergang in Osnabrücks "Grüner Lunge"? Vom Stadtpark Schölerberg bis zum Museum am Schölerberg Osnabrück führt der Osnabrücker Panoramaweg. Er verbindet alte und neue Aussichtspunkte und bietet zahlreiche schöne Ausblicke auf die Stadt. mehr...

Fliegender Edelstein am Herrenteichswall

Eisvogel in der Innenstadt Er ist klein, trägt ein wunderschönes Federkleid und fischt mitten in der City nach kleinen Fischen, indem er sich im Sturzflug in die Fluten der Hase stürzt: der Eisvogel. In einem Abflussrohr unter einem Parkplatz hat er sich sein Nest gebaut. mehr...

Wasser für ein Schwimmbad

Quellbach im Moskaubad Plantschen in frischem Quellwasser: Mit dem Wasser, das die Moskauquelle liefert, kann der Bedarf eines gesamten Schwimmbades gedeckt werden. Es handelt sich um eine Tümpelquelle, deren Wasser in einen Bach mündet, der sich durch die Liegewiese des Moskaubads schlängelt. mehr...

Natur statt Bebauung

Kompensationsflächen am Burenkamp Durch große Baumaßnahmen - beispielsweise bei der Ansiedlung neuer Handwerks- oder Industrieunternehmen - geht hochwertiges Grünland verloren. Die Verursacher sind verpflichtet, dafür Ersatz zu schaffen. Am Burenkamp weiden auf solchen "Kompensationsflächen" schottische Hochlandrinder. mehr...

Die Quelle im Teich

Quelle an der Martinsburg Seit 200 Jahren hat er dieselbe Größe und auch im heißesten Sommer trocknet er nicht aus, weil er aus einer Quelle gespeist wird, die sich am seinem Grund befindet: der Martinsteich. mehr...

Früchte vom Baumacker

Streuobstwiese Obstbäume auf einer 6000 Quadratmetern großen Wiese: Nur noch selten sieht man im Stadtgebiet die früher weit verbreiteten Streuobstwiesen. Am Finkenhügel ist ein 70 Jahre alter Baumbestand erhalten geblieben. mehr...

Leben in Ritzen und Spalten

Mauer am Hasefriedhof Alte Mauerwerke ermöglichen einen neugierigen Blick auf Klein-Ökosysteme. Welche Pflanzen und Lebewesen können sich in dem besonderen Mikroklima von Bruchsteinmauern ansiedeln? mehr...

Die Winterquartiere der Insektenjäger

Fledermaus Im Stollen eines stillgelegten Steinbruchs am Westerberg haben die Teich- und die Wasserfledermaus, die Bechstein- und die Fransenfledermaus sowie das Braune Langohr ein ideales Domizil für den Winter gefunden. mehr...

Startseite > Grün und Umwelt > Grünes Netz >

Orte zur Stadtökologie

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.