Das Rathaus in Osnabrück.

Einkommen und Vermögen

Bei Gewährung von Sozialhilfe haben die Pflegebedürftigen beziehungsweise deren nicht getrennt lebende Ehegatten oder Lebenspartner grundsätzlich ihr Einkommen und Vermögen zur Deckung des Bedarfs einzusetzen.

Einkommen:

Die Einkommensgrenze ermittelt sich derzeit wie folgt: Grundbetrag monatlich 764 Euro, Zuschlag für den Ehegatte/Lebenspartner von  monatlich 268 Euro, zuzüglich Kosten der Unterkunft in angemessenem Umfang.

Zum Einkommen gehören dabei alle Leistungen in Geld oder Geldeswert (es gibt allerdings Einkünfte, deren Einsatz nicht gefordert werden kann, zum Beispiel Leistungen für Kindererziehung).

Vermögen:

Grundsätzlich ist das gesamte verwertbare Vermögen zur Deckung der Kosten einzusetzen, in erster Linie handelt es sich dabei um Sparvermögen und Haus- und Grundbesitz.

Freibetrag Sparvermögen für Alleinstehende: 2.600 Euro; Zuschlag Ehegatte/Lebenspartner: 614 Euro

Generell ist der Einsatz von Einkommen oder Vermögen ein heikles Thema. Sie sollten deshalb in Zweifelsfragen Kontakt mit dem für Sie zuständigen Ansprechpartner im Sozialamt aufnehmen.

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.