Das Rathaus in Osnabrück.

Zeugnis der Wehranlagen der Neustadt

Pluemersturm
Plümersturm  
Über das Baudatum des Plümersturmes ist heute nichts mehr bekannt. Aufgrund seines quadratischen Grundrisses von 5,3 mal 5,3 Metern wird allerdings angenommen, dass der Turm, der am Schloßwall in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ratsgymnasium steht, im 14. Jahrhundert errichtet wurde.

Der Plümersturm ist neben dem Gesperrten Turm am Johannistorwall der einzige Zeuge der Wehranlagen der Neustadt. Man nimmt an, dass er zu den früheren Verstärkungsbauten des Neustädter Mauerrings gehörte.

Im 19. Jahrhundert wurde der Turm als Wohnraum genutzt. Einzelheiten über sein Aussehen im Inneren sind nicht bekannt, denn der Plümersturm wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Stromhäuschen benutzt.

Trotz des Grünbewuchses ist eine Dreigeschossigkeit zu erkennen. Winzige Fenster und eine vermauerte Schießscharte sind im Erdgeschoss zu sehen. Im Obergeschoss sieht man noch einige zum Teil vermauerte quadratische Fensteröffnungen.


Weitere Informationen:
 

Tourist Information

Bierstraße 22-23
49074 Osnabrück Telefon: 0541 323-2202
Fax: 0541 323-2709

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.