Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Vorsorge 

Vorsorge


Mutterpass
Stellt der Arzt eine Schwangerschaft fest, wird nach einer gründlichen ersten Untersuchung der Mutterpass ausgestellt. In diesem Pass werden alle wichtigen Untersuchungsergebnisse (Labor, Ultraschall und Krankheitsvorgeschichte) der ersten und jeder weiteren Untersuchung festgehalten. Die werdende Mutter sollte diesen Pass immer bei sich tragen, weil so im Notfall jeder Facharzt einen schnellen Überblick über den Verlauf der Schwangerschaft erhalten kann.
Vorsorgeuntersuchungen
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt will Sie in der Schwangerschaft regelmäßig sehen, nämlich bis zur 30. Schwangerschaftswoche alle vier Wochen und ab der 30. Schwangerschaftswoche alle zwei Wochen. Außerdem können drei Ultraschalluntersuchungen gemacht werden

  • in der neunten bis zwölften Schwangerschaftswoche,
  • in der 19. bis 22. Schwangerschaftswoche und
  • in der 29. bis 32. Schwangerschaftswoche.

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese Vorsorgeuntersuchungen.
Zurück
Geändert am 17.10.2006 16:44