Das Rathaus in Osnabrück.

Hochwasserschutz in Osnabrück

Weltweit waren die letzen 15 bis 20 Jahre von außergewöhnlichen Hochwassern geprägt, auch Deutschland war davon erheblich betroffen. Als Beispiel seien hier die Flussgebiete des Rheins (1993 und 1995), der Oder (1997), der Donau (1999, 2002, 2005, 2006) und der Elbe (2002, 2006) genannt. Auch das Jahr 2011 und das Jahr 2013 (Junihochwasser an Donau und Elbe) verursachten Milliardenschäden bei den Anliegern in vielen Teilen Deutschlands.

In Osnabrück gab es in dieser Zeit ebenfalls Hochwasser, 1998 an der Nette, 2008 an der Hase und im August 2010 an Hase, Düte und Belmer Bach. Gerade das letzte Hochwasser hat hier erhebliche Vermögensschäden verursacht und erstmalig seit dem Zweiten Weltkrieg zur Ausrufung des Katastrophenfalls geführt.

Hochwasser 2010

Für Überschwemmungsgebiete werden  unterschiedliche Jährlichkeiten berechnen. In Gebieten, die statistisch alle 100 Jahre überflutet werden, dürfen seit 2005 in der Regel keine neuen Baugebiete mehr ausgewiesen werden, Einzelbauten sind nur in Ausnahmefällen möglich.

Wohne ich in einem 100-jährigen Überschwemmungsgebiet?

Für Hase, Düte und Nette sind auch Überflutungsflächen für ein extremes Hochwasser berechnet worden, die Sie hier finden 

Wenn Sie in einem Überschwemmungsgebiet wohnen, sollten Sie unbedingt auch selber Vorkehrungen treffen. Informationen, wie Sie sich auf ein Hochwasserereignis vorbereiten können, finden Sie hier.

Wichtig ist auch die Hochwasserwarnung, damit Sie rechtzeitig reagieren können.

Was sagen die maßgeblichen Gesetze?

 

Fachbereich Umwelt und Klimaschutz
Untere Wasserbehörde


Hannoversche Straße 6 – 8
49084 Osnabrück


Carsten Werges
Raum 2C01
Telefon: 0541 323-2461
Fax: 0541 323-152461
Bernd Früchel
Raum 2C08
Telefon: 0541 323-3160
Fax: 0541 323-153160

Startseite > Grün und Umwelt > Wasser >

Hochwasserschutz

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.