Das Rathaus in Osnabrück.

Bekämpfung der Kastanienminiermotte

Blätter der Kastanie 14.10.2014. Auch in diesem Jahr zeigen die Kastanienblätter wieder Flecken oder braune, eingerollte Blätter. Schuld daran ist die Rosskastanienminiermotte (Cameraria ohridella). Die Auswirkungen des Befalls auf die Rosskastanien sind in der ganzen Stadt sichtbar. Die erste Generation der Miniermotte befällt meist nur den unteren Kronenbereich des Baumes. Die folgende Sommergeneration befällt dann oft die Blätter des ge­samten Baumes. mehr...

Probe-Gleitschirmflüge am Piesberg

Foto: © Detlef Kirchhoff Starts und Landungen von der Felsrippe des Piesbergs aus wollten Gleitschirmflieger erstmals am Samstag, 4. Oktober, testen. Dank einer Ausnahmegenehmigung sollten Probeflüge Richtung Deponie erfolgen. Mit den Flügen sollte auch erkundet werden, ob die Aufwinde am Südhang des Piesbergs für längere Strecken ausreichen. mehr...

Pünktlich zur Heizperiode: Wichtige Tipps zum Heizen mit Holz - ab dem 1. Januar 2015 gelten neue Grenzwerte

Titelseite Broschüre Ob Sie schon Besitzer eines Kaminofens sind oder sich in Zukunft einen neuen Kamin anschaffen möchten, eine neue Broschüre gibt Aufschluss über die konkreten Anforderungen zum Schadstoffausstoß, zur Lagerung und optimalen Heizen. Kaminöfen sorgen für behagliche Wärme und die Verbrennung von Holz ist klimafreundlicher als Kohle oder Heizöl. Falsch betrieben, kann ein Kaminofen jedoch große Mengen gesundheitsschädlichen Feinstaubs und anderer Schadstoffe erzeugen. Die Broschüre gibt wichtige Tipps, wie Sie die Belastung reduzieren bzw. vermeiden können. mehr...

Vandalismus im Bürgerpark

26.09.2014. Die Grünflächenunterhaltung des Osnabrücker ServiceBetriebs hat im Bürgerpark erhebliche Schäden durch Vandalismus an der Treppenanlage und an Teilen der Trockenmauer am Teich festgestellt. Um die Besucher nicht zu gefährden, musste dieser Bereich weiträumig abgesperrt werden. Die Verursacher sind nicht bekannt. mehr...

Die Zukunft der Wertstofftonne ist offen

05.09.2014. Die Neue Osnabrücker Zeitung hat am Freitag, 5. September, in dem Artikel "Im nächsten Jahr kommt die Wertstofftonne" darüber berichtet, dass die Stadt plane, den gelben Sack abzuschaffen. mehr...

Meldesystem EMSOS

Kartenausschnitt Meldesystem EMSOS Wilde Müllablagerungen, umgefahrene Straßenschilder oder beschädigte Geräte auf Spielplätzen sind ärgerlich und sollten rasch repariert beziehungsweise beseitigt werden. Um den Bürgern das Melden solcher Vorkommnisse zu erleichtern, hat der Osnabrücker ServiceBetrieb als Pilotprojekt das interaktive EreignisMeldeSystem der Stadt OSnabrück (EMSOS) eingeführt. Über den Stadtplan auf der Internetseite unter Ereignismanagement oder innerhalb der Osnabrück-App können Osnabrücker Bürger Schäden und Mängel interaktiv melden und sich über deren Fortschritte auf dem Laufenden halten lassen. www.osnabrueck.de/emsos

''Neues Leben zwischen alten Gräbern''

''Neues Leben zwischen alten Gräbern'' 10.07.2014. Schon zum dritten Mal veranstaltet die Stadt Osnabrück - unterstützt von vielen verschiedenen Mittelgebern, Vereinen und Ehrenamtlichen - die Reihe "Neues Leben zwischen alten Gräbern"  auf Hasefriedhof und Johannisfriedhof. In der Kapelle des historischen Hasefriedhofs, die 1866 eingeweiht wurde, erzählt Ute Link am 18. Juli um 19 Uhr klassische Märchen der Brüder Grimm, sowie Märchen des Orients und des Judentums. Alle Märchen enden natürlich "glücklich". mehr...

Informationsveranstaltung ''Netzausbau Höchstspannung''

11.06.2014. Zu einer großen Informationsveranstaltung „Netzausbau Höchstspannung“ am Montag, 26. Mai, hatte die Stadt Osnabrück in den Hörsaal der Universität Osnabrück eingeladen. Auf der folgenden Seite kann Informationsmaterial heruntergeladen werden. mehr...

Regionaler Klimagipfel: ''100% Klimaschutz'' für die Region

Regionaler Klimagipfel: 13.03.2014. Die beiden Umweltminister aus Niedersachsen und NRW, Stefan Wenzel und Johannes Remmel, nahmen am Mittwoch, 12. März, am Regionalen Klimagipfel der Masterplanregion "100% Klimaschutz" in Osnabrück teil. 19 Kommunen und Landkreise in ganz Deutschland fördert das Bundesumweltministerium mit dem Programm "100% Klimaschutz". Die Landkreise Osnabrück und Steinfurt mit den Städten Rheine und Osnabrück bilden dabei die einzige bundeslandübergreifende Masterplanregion und trafen sich, um gemeinsam Zwischenbilanz zu ziehen. mehr...

Betreten von Grundstücken – dem Natur- und Landschaftsschutz zuliebe!

Die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Osnabrück beabsichtigt im Laufe des Jahres zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben geschützte Teile von Natur und Landschaft zu erfassen oder zu überprüfen. Aktuell sind Untersuchungen insbesondere zur Erfassung und Überprüfung der gesetzlich geschützten Biotope und zur Neuordnung des Landschaftsschutzes vorgesehen. Zu diesem Zweck müssen Mitarbeiter oder Beauftragte der Stadt auch private Grundstücke betreten. mehr...

Energetische Stadtsanierung

Luftbild Quartier Gartlage Mit der Erhöhung der Sanierungsrate im Altbaubestand soll ein wesentlicher Beitrag zur Erreichung der ambitionierten Klimaschutzziele der Stadt Osnabrück geleistet werden. mehr...

Quartierskonzept Konversion Dodesheide

Karte Quartierskonzept ''Konversion Dodesheide'' Für ein Quartier in der Dodesheide wird gegenwärtig mit Fördermitteln aus dem Energie- und Klimafonds des Bundes ein integriertes Quartierskonzept zur energetischen Stadtsanierung erstellt. mehr...

Grünflächensatzung

Spielplatz Seit kurzem gibt es in Osnabrück eine Grünflächensatzung. Mit diesem Instrument möchte die Stadt ihre öffentlichen Grünflächen besser schützen und zukünftige Nutzungen klarer regeln. So sind beispielsweise Lagerfeuer oder Alkoholkonsum auf Kinderspielplätzen grundsätzlich verboten. mehr...

Hundekot auf Kinderspielplätzen

Osnabrücker ServiceBetrieb Beim Osnabrücker ServiceBetrieb und beim städtischen Fachbereich Bürger und Ordnung mehren sich die Beschwerden über Hundekot in Grünanlagen, insbesondere auf Kinderspielplätzen. mehr...

Osnabrücker ServiceBetrieb bietet preiswerten Kompost an

Osnabrücker ServiceBetrieb Erstklassigen, mit dem Gütesiegel ausgezeichneten und dennoch preiswerten Kompost gibt es nun wieder beim Osnabrücker ServiceBetrieb (OSB). Die Abgabe erfolgt je nach Kundenwunsch in unterschiedlich großen Mengen. mehr...

Handys zu schade für den Müll

Handy, (Bild: abotis / photocase.com) Der Osnabrücker ServiceBetrieb weist darauf hin, dass ab sofort auf den drei Recyclinghöfen Limberger Straße, Ellerstraße/Knollstraße und St.-Florian-Straße Handys gesondert angenommen werden. mehr...

Neuauflage von Sun-Area: Solardachpotenzial Osnabrück

Solarzellen, Quelle: shutterstock.com, fotohunter Osnabrücker Bürger, die sich für die Solarstromeignung ihres Daches interessieren, können sich diese seit 2008 mit wenigen Klicks im Internet anzeigen lassen. Jetzt stellt die Stadt eine Neuauflage von Sun-Area vor , in der sich Hausbesitzer nicht nur über die Eignung ihrer Dachfläche für den Bau von Photovoltaik, sondern auch von Solarthermieanlagen informieren können. Das neue Solardachkataster bietet mehr Informationen und ist zudem deutlich genauer. mehr...

Stadt bittet um saubere Trennung der Abfälle

Saubere Trennung der Abfälle Um die Grünabfälle aus der Grabpflege auf Friedhöfen wieder verwenden zu können, dürfen nur Pflanzenabfälle in den Grünabfallbehältern landen (Erde, verwelkte Blumen, Pflanzenschnitt). Alle anderen Abfälle müssen in die bereitgestellten Tonnen geworfen werden. mehr...

Kosten senken mit dem Energiespar-Ratgeber

Logo der Kampagne 'Klima sucht Schutz' Ihnen sind die Energiekosten zu hoch? Und Ihre Kinder sollen in einer sauberen und gesunden Umwelt aufwachsen? Antworten auf Fragen rund ums Energiesparen gibt Ihnen ein Online-Service der Stadt. mehr...

Ausstellung ''Strom von der Sonne nutzen''

Strom von der Sonne nutzen Die Sonne als größten Energielieferanten nutzen und mit ihrer Hilfe Strom erzeugen: Dies ist das Thema der Ausstellung "Strom von der Sonne nutzen", die von interessierten Schulen oder Einrichtungen ausgeliehen werden kann. mehr...

Persönliche Kohlendioxid-Bilanz im Internet errechnen

Persönliche Kohlendioxid-Bilanz im Internet errechnen Wie sieht die persönliche CO2-Bilanz aus? Darüber können sich jetzt Bürger mit einem aktuellen CO2-Rechner des Umweltbundesamtes einen Überblick verschaffen. Der Rechner ermittelt den persönlichen Ausstoß an Treibhausgasen pro Jahr und vergleicht ihn mit dem deutschen Durchschnitt. mehr...

Broschüre ''Klimafreundlich einkaufen''

Klimafreundlich einkaufen Die Broschüre "Klimafreundlich einkaufen" der Verbraucher Initiative e. V. bietet Informationen zur Klimawirkung unseres Konsumverhaltens und gibt Tipps für den klimafreundlichen Einkauf. mehr...

EcoTopTen - Ökologisch sinnvoll einkaufen

Logo EcoTopTen Bei Neuanschaffungen haben Verbraucher oft die Qual der Wahl. Welche Geschirrspülmaschine, Waschmaschine, welcher Monitor oder welches Auto ist in der Anschaffung und Unterhaltung günstig und zudem noch umweltfreundlich? Die EcoTopTen–Kampagne gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen von Verbrauchern. mehr...

Lebendige Hase

Eisvogel Mit dem interaktiven Online-Projekt "Lebendige Hase" der Stadt Osnabrück können Bürgerinnen und Bürger die Hase auf neuen Wegen entdecken. Die "Lebendige Hase" lädt die Osnabrücker ein, sich aktiv an der Entdeckungsreise und der Gestaltung des Flusses  zu beteiligen. mehr...

Bauleitplanung

Neubauten in der Natur Der Rat der Stadt Osnabrück hat am 8. Juli 2008 einstimmig beschlossen, dass zukünftig bei der Aufstellung und Änderung von Bebauungsplänen die "künftigen ökologischen Standards in der Bauleitplanung" im Regelfall angewendet werden. Ihre konkrete Festlegung wird jeweils nach Abwägung im Einzelfall getroffen. mehr...

Startseite >

Grün und Umwelt

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.