Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Präsentation der Sammlung Felix Nussbaum 

Präsentation der Sammlung Felix Nussbaum

Themenschwerpunkte bieten neue Einblicke in das Werk des Künstlers

Seit der Wiedereröffnung des Museumsareals am 6. Mai 2011 ist eine neu konzipierte Präsentation der eigenen Sammlung im Felix-Nussbaum-Haus zu sehen. In drei Räumen des Mezzaningeschosses wird eine Auswahl von Werken Felix Nussbaums gezeigt, die ungewohnte Einblicke in das Werk des Künstlers bietet. Anstelle eines chronologisch angelegten Sammlungsrundgangs werden thematische Schwerpunkte gebildet und Arbeiten aus unterschiedlichen Schaffensphasen zusammengeführt.

Bild: Felix Nussbaum: Bildnisgruppe, 1930; © VG Bild-Kunst, Bonn 2013

Die neue Sammlungspräsentation beginnt mit dem Thema der Familie im Werk Felix Nussbaums. Die Frage nach der Herkunft sowie die Suche nach der eigenen Identität des Künstlers stehen hier im Mittelpunkt der Werkauswahl. Im weiteren Verlauf des Sammlungsrundgangs werden die Themen Stillleben, Humor sowie Musik und Parodie aufgegriffen. Ein Dokumentationsfilm über ein (unvollendetes) Zeichentrickfilmprojekt Felix Nussbaums sowie eine Filmparodie aus den 1940er Jahren von Charles E. Ridley, die dem „Triumph des Todes“ als dem letzten Gemälde Felix Nussbaums gegenübergestellt wird, bieten mediale Ergänzungen zur Präsentation der Sammlung Felix Nussbaum. Durch die gezielte Ausleuchtung ausgewählter Aspekte lädt die aktuelle Dauerausstellung zu einem neuen Blick auf die Sammlung Felix Nussbaum ein.


Zurück   Seitenanfang