Das Rathaus in Osnabrück.

Oberbürgermeister Boris Pistorius verleiht Bürgermedaillen

Vor zahlreichen Gästen hat Oberbürgermeister Boris Pistorius am Dienstag, 16. Oktober, im Friedenssaal des historischen Rathauses Nadia Nashir-Karim und John McGurk mit der Bürgermedaille ausgezeichnet. Peter Jeda hat Pistorius posthum geehrt.

Pistorius sagte: "Mit der Verleihung einer Bürgermedaille blicken wir gemeinsam zurück, um Menschen zu ehren, deren Lebensweg durch ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement geprägt war. Und wenn wir uns dann der Zukunft zuwenden, hoffen und wünschen wir, dass der Geehrte seine Auszeichnung als Motivationsschub nimmt. Heute ist es anders: Wir hätten gern Peter Jeda mit der Bürgermedaille geehrt. Wenn es einen Osnabrücker gab, der immer ein offenes Ohr für seine Nachbarn und die Bürgerinnen und Bürger in seinem Stadtteil hatte, dann war es Peter Jeda. Und diese Anerkennung hätte ihn sicher gefreut – aber wir kommen zu spät. Er ist nach einer schweren Krankheit viel zu früh gestorben. Und so gedenken wir seiner, erinnern an einen Menschen, dessen fröhliche Art noch lange in den Kreisen rund um die Iburger Straße nachklingen wird – und verleihen ihm diese Auszeichnung posthum.

Über Nadia Nashir-Karim sagte der Oberbürgermeister: "Irgendwie haben Sie die Kraft, sich Themen und Medien anzuverwandeln und zu Ihrer Sache zu machen. So haben Sie einen Dokumentarfilm gedreht, haben eine Fotoausstellung über die Geschichte der Stadt Osnabrück gemacht und haben mitgearbeitet an dem Projekt „Ausländer – Inländer“ am Adolf-Grimme-Institut. Bei allem, was Sie gemacht haben, haben Sie nie Ihr Geburtsland Afghanistan aus den Augen verloren. Sie haben mit all Ihren Projekten die Friedensstadt Osnabrück belebt. Und man spürt bei allem, was Sie machen, dass das Thema Frieden, insbesondere auch in Ihrer weiblichen Perspektive, wirklich existenziell ist. Das wird auch ihn Ihrer Funktion als Frauenbeauftragte für das Projekt „Fachkräfteprogramm Afghanistan“ deutlich. In Afghanistan betreuen Sie mit 130 Akteuren 16 verschiedene Projekte. Brunnen wurden mit Ihrer Hilfe gebaut. Näherinnen konnten Sie im Rahmen eines Ausbildungsprojektes eine Nähmaschine besorgen, die sie dann nicht nur bedienen sondern auch reparieren konnten. Sie unterstützen Schulprojekte, Sie haben Frauen geholfen, sich selbständig zu machen und Sie haben Menschen angeregt, ihre erworbenen Kenntnisse nicht für sich zu behalten, sondern weiterzugeben, zu verbreiten, um möglichst viele daran teilhaben zu lassen. So zeigen Sie eine tief empfundene demokratische Gesinnung, die einfach nur beispielhaft ist.

Und über John McGurk sagte Pistorius: "Was Sie, lieber John McGurk, im wahrsten Sinne des Wortes auf die Beine stellen, ist schon unter sportlichen Gesichtspunkten – wie soll ich sagen: bemerkenswert? Nein: wahnsinnig! So sind Sie am 30. Mai zu einem Benefizlauf am FMO gestartet. Ziel: Gründung einer Arche in Wahrschau. Entfernung: 1300 Kilometer. Zeit: 7 Tage und 7 Nächte nonstop. Ein anderes, ziemlich verrücktes Projekt haben Sie im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht: in einer ersten Etappe haben Sie eine Friedensbotschaft, die ich als Oberbürgermeister zunächst noch im Rathaus verlesen habe, von Osnabrück nach Münster getragen. Den Volksbank-Münster-Marathon am 11. September haben Sie dann als zweite Etappe genutzt, weil in einer Schweigeminute an den Terror-Anschlag auf das World Trade Center zehn Jahre zuvor erinnert worden ist. Sie haben die Friedensbotschaft über die gesamte Marathonstrecke bei sich getragen. Am 6. November haben sie dann mit anderen Läufern der Sportler 4 a childrens world e.V. am New York Marathon teilgenommen, um am folgenden Tag die Friedensbotschaft Vertretern der Stadt zu übergeben und einen Kranz am Ground Zero niederzulegen. Und so könnte ich zahlreiche andere Projekte nennen, für die Sie Ihre Beine zur Verfügung stellen, um die Köpfe dorthin zu tragen, wo sie gebraucht werden."

Startseite >

Oberbürgermeister Boris Pistorius verleiht Bürgermedaillen

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.