Das Rathaus in Osnabrück.

Neues Gesicht für Große Straße 65/66 in Osnabrück

Deka Immobilien erweitert Einkaufszentrum Kamp Promenade

Auf dem ehemaligen "Woolworth"-Gelände in der Osnabrücker Innenstadt soll für rund 22 Millionen Euro ein neues Geschäftshaus entstehen. Die Abrissarbeiten der Liegenschaft an der Großen Straße 65/66 sind bereits weit fortgeschritten. Die Deka Immobilien GmbH plant, den Neubau im Auftrag des Offenen Immobilien-Publikumsfonds WestInvest InterSelect bis Herbst 2013 fertig zu stellen. Entsprechende Pläne wurden der Stadt Osnabrück vorgestellt, der Bauantrag soll im April gestellt werden.

Visualisierung Große Hamkenstraße (Foto: römer partner architektur)

Jahrelange Verhandlungen gingen den Plänen für die Neugestaltung voraus: Seit Jahren hat sich die Stadt darum bemüht, die städtebauliche Situation an diesem Übergang zwischen Kamp Promenade und Großer Straße zu verbessern. Der WestInvest InterSelect hat das Grundstück an der Großen Straße 2011 erworben und ist seit 2005 Eigentümer des benachbarten Einkaufszentrums Kamp Promenade.

Sichtachse Große Straße / Kamp Promenade (Foto: römer partner architektur)

"Das neue Geschäftshaus soll unser Einkaufszentrum Kamp Promenade erweitern und stärken und ein Tor zur Großen Straße sein", sagt Wolfgang Frisch, Leiter Real Estate Management Deutschland bei der Deka Immobilien. Der viergeschossige Neubau  wird nach seiner Fertigstellung rund 5.000 Quadratmeter Nutzfläche sowie 50 neue Parkplätze im Untergeschoss bieten. Mit der Gestaltung des Neubaus wurde das Kölner Büro römer partner architektur beauftragt. Die Deka Immobilien führt bereits Gespräche mit Mietinteressenten, die die Flächen nach Fertigstellung nutzen wollen. Sie arbeitet mit dem Maklerhaus Lührmann zusammen, das auf die Vermarktung von 1A-Lagen im Einzelhandel spezialisiert ist.



Skizze Ansicht Jürgensort (Foto: römer partner archiektur)

 "Wir sind zuversichtlich, dass wir die Mieter und deren Nutzungskonzepte für das Objekt schon in diesem Jahr bekanntgeben können", so Frisch. "Mit dem zeitgemäßen und städtebaulich attraktiven Neubau wird die ganze Innenstadt deutlich aufgewertet", sagte Oberbürgermeister Boris Pistorius bei der Vorstellung der Pläne. "Auch die Aufenthaltsqualität und der Übergang zur Kamp Promenade gewinnen durch den Neubau deutlich. Durch die verbesserte Blickachse rücken Haupteinkaufsstraße und Kamp Promenade näher aneinander heran". Stadtbaurat Wolfgang Griesert ergänzte: "Das Gebäude ist modern aber nicht modisch. Die architektonische Wertigkeit, die sich auch in der Fassadengestaltung und in der Materialwahl ausdrückt, ist eine Bereicherung für das Stadtbild."

Skizze Ansicht Kleine Hamkenstraße (Foto: römer partner architektur)

Die Abbrucharbeiten des alten Gebäudes sollen Ende Januar abgeschlossen sein. Im Juni soll die Baugrube ausgehoben und im Herbst des kommenden Jahres soll das Gebäude fertig gestellt sein.

Stadtbaurat Wolfgang Griesert, Wolfgang Frisch, Leiter Real Estate Management Deutschland, und Oberbürgermeister Boris Pistorius stellen die Pläne vor.

Startseite > Wohnen und Verkehr > Stadtplanung > Neumarkt / Innenstadt >

Neues Gesicht für Große Straße 65/66 in Osnabrück

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.