Das Rathaus in Osnabrück.

Umsetzung des Spielplatzkonzeptes läuft

Spielplatz Bild: Rainer Sturm pixelio.de
Spielplatz (Bild: Rainer Sturm - pixelio.de)  
"Stadt ist Zukunft" - so lautet das Motto, unter dem die Stadt alle Aktivitäten und Planungen bündelt, die Osnabrück noch lebens- und liebenswerter für seine Bewohner und Gäste macht. Ein Bestandteil dieser Entwicklungsstrategie ist das vom Rat der Stadt beschlossene gesamtstädtische Spielplatzkonzept, das bereits in den Bürgerforen und Runden Tischen vorgestellt wurde. Das Konzept gibt Antworten auf die Frage, wie vor dem Hintergrund knapper öffentlicher Kassen eine bedarfsgerechte, qualitativ hochwertige Spielplatzversorgung in Osnabrück gelingen kann.

Dies erfordert zunächst auch Einschnitte: In den kommenden zwei Jahren werden nicht mehr benötigte Spielplätze zurückgebaut. Der Osnabrücker ServiceBetrieb beginnt in dieser Woche mit den Arbeiten. Es sind folgende Spielplätze betroffen: Rütenbrocker Straße, Heinrich-Pohlmann-Straße, Bramscher Straße neben Hausnummer 15, Wismarer Straße (neben Bolzplatz), Anhalter Weg, Newtonstraße, Reinhold-Schneider-Straße, Bertolt-Brecht-Straße, Mecklenburger Straße, Wesereschstraße, Erdbrinkstraße/Wende, Kapellenweg, Entrupweg/Am Röthebach, Belmer Straße/Ölweg, Hollenbergstraße/Möllmannstraße, Langenkamp (Abenteuerspielplatz), Baumwollweg, Johann-Domann-Straße, Ringstraße, Töpferhof, Sommerkamp, Holtkämpers Weg, Am Gretescher Turm, Auf dem Winkel/Mittelfeld, Am Heidekotten, Holsten-Mündruper-Straße (Feuerwehr), Voßkamp und Kommenderiestraße.

Bolzplätze, die bereits zurückgebaut wurden, befinden sich an der Von-Bodelschwingh-Straße, Hunteburger Weg, Bornheider See und An der Wetterwarte.

Die Spiel- und Ausstattungsgegenstände sowie die befestigten Flächen werden weitestgehend zurückgebaut, als pflegeleichte Grünanlage umgestaltet und stehen zukünftig weiterhin als öffentliche Freiflächen zur Verfügung. Die noch intakten Geräte werden auf bestehende Kinderspielplätze zur Ergänzung dortiger Spielmöglichkeiten umgesetzt. Die frei werdenden Mittel werden überwiegend verwendet, um nach und nach bestehende Spielangebote zu erweitern und aufzuwerten.

Auf dem Willy-Brandt-Platz wurde im vergangenen Jahr die bestehende Anlage mit Fitnessgeräten ergänzt, so dass jetzt ein generationsübergreifendes Spielen möglich ist und auf der Skateranlage an der Schlachthofstraße wurde eine neue Miniramp aufgebaut.

Mit den Ausbauarbeiten der zukünftigen Quartiersspielplätze an der Weimarer Straße und im Bereich des Grünzuges Ruller Weg wurde ebenfalls noch im vergangenen Jahr begonnen. Die beiden Spielplätze werden im Laufe des Frühjahrs fertig gestellt. Ermöglicht wurden die vorgenannten Aufwertungsmaßnahmen durch Mittel des Konjunkturpaketes II.

Unter www.osnabrueck.de/spielplatzkonzept steht das Gesamtkonzept (Stand: Dezember 2009) zum Herunterladen bereit.

Startseite > Grün und Umwelt >

Umsetzung des Spielplatzkonzeptes läuft

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.