Das Rathaus in Osnabrück.

Broschüre "Kulturtipps für Kids"

Mädchen (Foto: reinerseiner / photocase.com)
Mädchen (Foto: reinerseiner / photocase.com)  
Wie kommt das Bild ins Museum? Welche Werkzeuge haben Menschen in der Steinzeit benutzt, welches Schreibgerät im Mittelalter? Wie arbeiten Maler, Fotografen, Bildende Künstler? Antworten auf diese Fragen bekommen Schulklassen und Kindergruppen im Felix-Nussbaum-Haus, im Kulturgeschichtlichen Museum und in der Kunsthalle Dominikanerkirche. Einen Überblick über alle Angebote gibt jetzt die neue Broschüre "Kulturtipps für Kids", die der Museumspädagogische Dienst der Stadt Osnabrück herausgegeben hat. Viele Veranstaltungen wie "Licht in die Vergangenheit – Von der Taschenlampe zum Feuerstein" oder die Kreativangebote in der Kunsthalle Dominikanerkirche eignen sich auch für Kindergeburtstage oder werden in den Ferien angeboten. Deshalb richtet sich die Broschüre nicht nur an Lehrkräfte und Erzieher, sondern auch an Eltern, die ein interessantes kulturelles Angebot für ihre Kinder suchen.

Die Broschüre "Kulturtipps für Kids" liegt in allen städtischen Kultureinrichtungen, im Museumsladen (Akzisehaus), im Haus der Jugend und in der Bürgerberatung aus. Weitere Informationen unter Telefon 0541 323-2064 oder 323-2395.

Broschüre zum Herunterladen:
  • Kulturtipps für Kids (2 MB)
  • Dateien im pdf-Format benötigen den Adobe® Reader®. Weitere Hinweise finden Sie hier:
    Adobe® Reader®

    Startseite > Kultur und Bildung > Kinder und Betreuung  >

    Broschüre ''Kulturtipps für Kids''

    Suche

    Veranstaltungen

    Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

    zum Veranstaltungskalender

    Bilder, Podcast, Videos

    Bildergalerien

    Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

    Podcast

    Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

    Osnabrück im Film

    Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

    Soziale Netzwerke

    • YouTube
    • Flickr
    • Twitter
    • Facebook
    • Google Plus
    • RSS
    • PodCast

    Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.