Das Rathaus in Osnabrück.


Bürgerbefragung zur Entlastungsstraße West/Westumgehung

24.04.2014. Parallel zur Europawahl sind am 25. Mai Osnabrückerinnen und Osnabrücker aufgefordert, ihre Stimme für oder gegen den Bau der Entlastungsstraße West/Westumgehung abzugeben. "Der Rat hat einstimmig entschieden, die Bürger zu fragen, wie sie zu dem Projekt stehen, um ein Stimmungsbild zu erhalten, weil sich der Bau dieser Straße auf die ganze Stadt auswirkt", so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.

Ein Service-Telefon steht unter der Nummer 0541 323-4909 dienstags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr zur Verfügung.

Die Entlastungsstraße West/Westumgehung ist ein Bestandteil des 2010 vom Rat der Stadt Osnabrück beschlossenen Masterplans Mobilität. Im Dezember 2011 hat der Rat der Stadt Osnabrück einstimmig beschlossen, eine Bürgerbefragung durchzuführen. Die Befragung betrifft den Streckenabschnitt von der Sedanstraße bis zur Rheiner Landstraße. An der Befragung teilnehmen dürfen alle Einwohnerinnen und Einwohner, die seit mindestens drei Monaten ihren (Haupt-)Wohnsitz in Osnabrück haben, am Wahltag mindestens 16 Jahre alt sind und die deutsche oder eine andere EU-Staatsangehörigkeit besitzen.

Entlastungsstraße West/Westumgehung – Amtlicher Stadtplan

Karte zum Herunterladen (2 MB)

Gegenstand der Befragung ist der geplante 1.835 Meter lange Streckenabschnitt von der Sedanstraße bis zur Rheiner Landstraße. Nicht betroffen von der Bürgerbefragung ist der Abschnitt Natruper Straße bis Sedanstraße, der zur Erschließung des Wohn- und Wissenschaftsparks entsprechend dem dort geltenden Bebauungsplan gebaut wird. Die Trassenführung weicht im südlichen Abschnitt vom geltenden Flächennutzungsplan ab. Hier ist die Führung über die bestehende Straße Am Finkenhügel geplant, wodurch dort der Abstand zur Wohnbebauung im Vergleich zum rechtsverbindlichen Bebauungsplan Nr. 213 Finkenhügel deutlich vergrößert werden kann. Geplant ist eine Hauptverkehrsstraße mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die zweispurige Fahrbahn soll eine Breite von 6,50 Metern haben sowie an beiden Seiten über einen Pflanzstreifen mit jeweils 2,50 Metern Breite verfügen. Hinzu kommt ein einseitiger Rad-/Gehweg mit einer Breite von 3 Metern. Erwartet wird eine Verkehrsbelastung von durchschnittlich 13.500 Kfz/Tag, im mittleren Streckenabschnitt bis zu 16.700 Kfz/Tag.

Bürgerbefragung Entlastungsstraße West/Westumgehung am Sonntag, 25. Mai 2014

Eine detaillierte Kostenschätzung und die Ergebnisse der Gutachten zur schalltechnischen Untersuchung, zur Verkehrsuntersuchung An der Blankenburg sowie der Umweltfachbeitrag zur Vorplanung der Entlastungstraße West/Westumgehung sind hier einsehbar.

Informationen zur Abstimmung

Die Bürgerbefragung findet im Rahmen der Europawahl statt. Alle Informationen diesbezüglich, über Wahllokale und Briefwahl finden Sie auf den Seiten der Europawahl unter www.osnabrueck.de/europawahl.

 
Zum Herunterladen:
Video Überflugmodell Entlastungsstraße

Überflugmodell Entlastungsstraße

Hier ist der geplante Trassenverlauf zur Entlastungsstraße West/Westumgehung in einem simulierten Überflug zu sehen. Hinweis: Das Video steht als FLV- und MP4-Datei für die verschiedenen Endnutzungsgeräte zur Verfügung. Animation: Stadt Osnabrück

Video abspielen (FLV-Datei)
 
  • Überflugmodell Entlastungsstraße (MP4-Datei)
  • Flyer "Bürgerbefragung zur Entlastungsstraße West/Westumgehung" (470 KB)
  • FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten (370 KB)
  • 15. Durchführungssatzung der Stadt Osnabrück vom 17. Dezember 2013 zur Bürgerbefragung Entlastungsstraße West/Westumgehung
  • Präsentation: Entlastungsstraße West - Bürgerbefragung, Stand April 2014 (7 MB)
  • Kostenaufstellung (Kurzübersicht) Entlastungsstraße West/Westumgehung
  • Karte Anzahl der Betroffenen (3,8 MB)
  • Startseite > Wohnen und Verkehr > Verkehrsplanung >

    Bürgerbefragung zur Entlastungsstraße West/Westumgehung

    Suche

    Veranstaltungen

    Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

    zum Veranstaltungskalender

    Bilder, Podcast, Videos

    Bildergalerien

    Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

    Podcast

    Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

    Osnabrück im Film

    Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

    Soziale Netzwerke

    • YouTube
    • Flickr
    • Twitter
    • Facebook
    • Google Plus
    • RSS
    • PodCast

    Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.