Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Zeitzeugen 

Zeitzeugen-Arbeitskreis in der Villa Schlikker

25.02.2015. Seit über einem Jahrzehnt trifft sich das „Forum Zeitgeschichte“, um unter dem Motto „Nie wieder Krieg!“ über die Zeit des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg mit seinen Ursachen und Folgen und die Nachkriegszeit zu sprechen. Treffpunkt ist jeweils einmal im Monat mittwochs um 10.30 Uhr die Villa Schlikker. Der Eintritt ist frei.

Auch Schulklassen sind willkommen. Aus organisatorischen Gründen wird darum gebeten, sich frühzeitig mit dem Kulturgeschichtlichen Museum unter Telefon 0541 323-2207 in Verbindung zu setzen.

  • Am Mittwoch, 11. März, ab 10.30 Uhr, heißt es: „Palmarum Qualmarum“. Am Palmsonntag, dem 25. März 1945, erfolgte der letzte, längste und schwerste Luftangriff auf Osnabrück. Feuer und Rauch blieben lange weithin sichtbar, weshalb nur noch von „Palmarum Qualmarum“ gesprochen wurde.
  • Am Mittwoch, 22. April, ab 10.30 Uhr, wird im „Forum Zeitgeschichte“ die „NS-Propaganda im Film“ thematisiert.
  • Anlässlich der Befreiung vom Nationalsozialismus vor 70 Jahren verfasst das „Forum Zeitgeschichte“ am Mittwoch, 20. Mai, um 10.30 Uhr, ein „Humanitäres Manifest“. Es gibt insbesondere jüngeren Menschen Einblicke in die Erlebnisse der älteren Generationen.
  • Am Mittwoch, 17. Juni, um 10.30 Uhr, geht es um die „‚NS-Gesellschaft‘ nach 1945“. Es wird nach Erlebnissen gefragt, die darauf hindeuten, dass – und wo – nationalsozialistisches Gedankengut auch nach 1945 noch in der Gesellschaft existierte.
  • „Schule nach 1945“ ist Thema des „Forums Zeitgeschichte“ am Mittwoch, 15. Juli, um 10.30 Uhr. In der Veranstaltung wird dar-über berichtet, wie die vom Krieg geprägten Kinder ihre Schulzeit nach 1945 erlebten.
  • Nach der Sommerpause geht es am Mittwoch, 7. Oktober, 10.30 Uhr, mit der „‚Not‘ zwischen 1945 und 1948“ weiter.
  • „Die Stadt als soziale Struktur“ steht im Fokus am Mittwoch, 25. November, um 10.30 Uhr Es wird der Versuch unternommen, mit Hilfe der Erinnerungen der Zeitzeugen ein soziales Profil der Stadt für die Kriegs- und die Nachkriegszeit zu erstellen.
  • Am Mittwoch, 16. Dezember, 10.30 Uhr, findet ein Planungstreffen statt. Die Zeitzeuginnen und Zeitzeugen treffen sich in vorweihnachtlicher Atmosphäre, um die Veranstaltungen noch ein-mal Revue passieren zu lassen und gemeinsam die neuen Themen für das nächste Jahr zu besprechen.

 

Villa Schlikker

Heger-Tor-Wall 27/28
49078 Osnabrück


Ansprechpartner:

Dr. Thorsten Heese
Telefon: 0541 323-4435
(nur montags und mittwochs)

Zurück   Seitenanfang