Das Rathaus in Osnabrück.

Johanniskirche

Johanniskirche
Deckenansicht der Johanniskirche
 
Das ehemalige Stift Sankt Johann wurde im Jahre 1011 von Bischof Detmar gegründet und entwickelte sich rasch zum Mittelpunkt der Osnabrücker Neustadt. Die heutige Johanniskirche (1256 Grundsteinlegung, 1292 Einweihung) gilt im niedersächsisch-westfälischen Raum als ein herausragendes frühgotisches Bauwerk, dessen hoher lichter Innenraum beeindruckend ist. 1996 und 1997 wurde die Kirche grundlegend renoviert.

Sehenswert sind der Kreuzgang, das Sakramentshaus aus Sandstein um 1440 sowie die Schatzkammer mit vier Gewölbefeldern um einen Mittelpfeiler (14. Jahrhundert).

Vor der beeindruckenden Westseite stehend fällt die Ähnlichkeit mit dem Dom Sankt Petrus ins Auge. Vor allem die Doppelturmanlage mit dem bis in halber Höhe festungsartigen "sächsischen Riegel" erinnert an die bischöfliche Kirche.

Die Besichtigung der Schatzkammer ist im Rahmen der an jedem ersten Samstag im Monat um 11 Uhr angebotenen Kirchenführung möglich.

 

Adresse:

Kirche: Johannisstraße 40     
Pfarrbüro: Johannisfreiheit 12  
49074 Osnabrück 
Telefon 0541 350-630

Öffnungszeiten:

Täglich 7.30 bis 19 Uhr

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.