Das Rathaus in Osnabrück.

Genehmigung von Werbeanlagen

Werbeanlagen sind alle örtlich gebundenen Einrichtungen, die einen Hinweis auf ein Gewerbe oder einen Beruf darstellen oder der Ankündigung oder Werbung dienen und von allgemein zugänglichen Verkehrs- oder Grünflächen sichtbar sind.

Dabei handelt es sich um:

  • Schilder
  • Beschriftungen
  • Bemalungen
  • Lichtwerbung
  • Schaukästen
  • Litfaßsäulen
  • Großplakattafeln

Das Aufstellen oder Ändern solcher Werbeanlagen ist in der Regel ab einer Größe von einem Quadratmeter genehmigungspflichtig. Dabei zählt bei doppelseitigen oder mehrflächigen Anlagen die Gesamtfläche aller sichtbaren Flächen Werbeanlagen dürfen nicht erheblich belästigen, insbesondere nicht durch ihre Größe, Häufung, Lichtstärke oder Betriebsweise oder zu einer Beeinträchtigung des Straßen- und Stadtbildes oder einzelner Gebäude führen.

Erforderliche Unterlagen

Unabhängig von sonstigen Baumaßnahmen, wie beispielsweise Anbau, Umbau, Neubau, oder Nutzungsänderung sind für Werbeanlagen immer eigenständige Bauanträge erforderlich. Der Antrag ist schriftlich und in zweifacher Ausfertigung einzureichen.

Ihm müssen unter anderem -sofern erforderlich- folgende Unterlagen beigefügt werden:

  • Antragsformular
  • Grundstücksplan (Auszug aus der Liegenschaftskarte oder Lageplan)
  • Zeichnungen mit Darstellung der Werbeanlage Maßstab 1:100 oder Lichtbild bzw. Lichtbildmontage
  • Beschreibung der Werbeanlage
  • Standsicherheitsnachweis (sofern erforderlich)

Kosten:

Die Kosten richten sich nach der Baugebührenordnung.

Die Genehmigungsgebühr beträgt zurzeit für Werbeanlagen mit einer Ansichtsfläche bis fünf Quadratmetern 54 Euro, für Anlagen von fünf bis zehn Quadratmetern Ansichtsfläche 11 Euro je Quadratmeter Ansichtsfläche, für Anlagen über zehn Quadratmetern Ansichtsfläche 110 Euro + 3,70 Euro je Quadratmeter der zehn Quadratmeter übersteigenden Fläche. Bei mehreren gleichen Anlagen sind Ermäßigungen möglich.

Bauantrag für Werbeanlagen:
  • Bauantrag Werbeanlagen (§ 63 NBauO)

  • Weitere Informationen:
     

    Adresse:

    Stadt Osnabrück
    Fachbereich Städtebau
    Fachdienst Bauordnung
    Lohstraße 6
    49074 Osnabrück
    Telefon: 0541 323-4269
    Fax: 0541 323-4334

    Bauberatung, Bauantragsannahme:

    Telefon: 0541 323-4275
    Fax: 0541 323-2776

    Sprechzeiten Bauberatung:

    montags bis freitags 8.30 - 12 Uhr,
    donnerstags 14 - 17.30 Uhr.
     

    Barrierefreiheit:

    Behindertengerechtes Parken: nein
    Behindertenberechter Zugang: nein
    Behindertengerechtes WC: nein

    Parken:

    Zwei Besucherparkplätze gegenüber Eingang Lohstraße 6





    Weitere Informationen:
     

    Fachbereich Städtebau

    Fachdienst Bauordnung
    Lohstrasse 6
    49074 Osnabrück

    Öffnungszeiten:

    montags und freitags: 8.30 bis 12 Uhr
    donnerstags: 14 bis 17.30 Uhr

    Barrierefreiheit:

    Behindertengerechtes Parken: nein
    Behindertenberechter Zugang: nein
    Behindertengerechtes WC: nein

    Parken:

    Zwei Besucherparkplätze gegenüber dem Eingang zur Lohstrasse 6
    Telefon: 0541 323-4275
    Fax: 0541 323-2776

    Startseite > Rathaus Online > Gewerbe >

    Aufstellen von Gewerbeanlagen

    Suche

    Veranstaltungen

    Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

    zum Veranstaltungskalender

    Bilder, Podcast, Videos

    Bildergalerien

    Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

    Podcast

    Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

    Osnabrück im Film

    Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

    Soziale Netzwerke

    • YouTube
    • Flickr
    • Twitter
    • Facebook
    • Google Plus
    • RSS
    • PodCast

    Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.