Das Rathaus in Osnabrück.


Informationen zum Wohnberechtigungsschein

Öffentlich geförderte Wohnungen werden in der Regel nur an Personen vermietet, deren Einkommen die im sozialen Wohnungsbau maßgebenden Einkommensgrenzen nicht überschreitet.

Hierzu erhalten diese Personen einen so genannten "Wohnberechtigungsschein".

Überschreitet das Einkommen von Mieterinnen und Mietern die Einkommensgrenzen, muss eine Ausgleichszahlung geleistet werden.

Benötigte Unterlagen:

  • Einkommensnachweise
  • Personalausweis oder Reisepass
  • eventuell Geburtsurkunden oder Familienstammbuch für weitere Familienmitglieder

Für Mieter:
 

Wohngeldstelle im Fachdienst für Allgemeine Sozialleistungen

Stadthaus 2
Natruper-Tor-Wall 5
49076 Osnabrück

Barrierefreiheit:

Behindertenberechte Parken: ja
Behindertengerechter Zugang: ja
Behindertengerechtes WC: ja
Frau Packeiser
Zimmer 41
Telefon: 0541 323-2500


Für Vermieter:
 

Fachbereich Städtebau

Dominikanerkloster
Hasemauer 1
49074 Osnabrück

Barrierefreiheit:

Behindertenberechte Parken: ja, vor der Kunsthalle
Behindertengerechter Zugang: nein
Behindertengerechtes WC: nein
Herr Theurich
Zimmer 208
Telefon: 0541 323-2410
Fax: 0541 323-152410

Startseite > Rundum-Service > Rundum-Service Umzug > Finanzen > Finanzen >

Wohnberechtigungsschein

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.